medentex.de
FAQ  |  Sitemap  |  Contact  |  GTC  |  Imprint  |  Home  
  
deutsch  englisch  niederländisch
 
 
PortraitServicesTrainingLogisticsPartners
     
 
18-10-11 09:57 Age: 3 yrs

Nachhaltige Betriebstechnik sorgt für stabile Entsorgungspreise

Produkte und Service der Bielefelder werden stark nachgefragt. Daher hat das Unternehmen das Betriebsgelände erweitert und weitere Mitarbeiter eingestellt.

Die Entsorgungskosten für die Kunden der Bielefelder medentex bleiben stabil. Dem international führenden Unternehmen der Dental-Entsorgung und –Wiederaufbereitung gelingt es dank seiner ökologisch nachhaltigen Technik die Kosten im Griff zu behalten – trotz stark gestiegener Energie- und Kraftstoffpreise. Mehr als 50 000 Zahnarztpraxen in Europa und den USA nutzen die umweltschonenden und wirtschaftlichen Produkte und Serviceleistungen von medentex.  

Schon frühzeitig hat sich die Geschäftsleitung für ökologisch nachhaltige Betriebstechnik entschieden. So bezieht medentex Strom aus Solarenergie über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Betriebsgelände. Ãœber eine Wärmepumpe wird sowohl der gesamte Betrieb im Winter geheizt als auch im Sommer die Klimaanlage des Betriebsgebäudes betrieben. Diese moderne Technologie verbraucht keine fossilen Energien und arbeitet vollkommen emissionsfrei. Alle Reinigungsprozesse bei der Wiederaufbereitung von Amalgam, Filtern und Sammelbehältern arbeiten in geschlossenen Kreisläufen, Frischwasser wird nicht benötigt.  

„Von der medentex-Strategie, auf nachhaltige Technik zu setzen, profitieren unsere Kunden besonders in Zeiten steigender Preise für Ressourcen wie Energie, Kraftstoff und Wasser“, so Geschäftsführer Christian Finke. „Wir konnten dank dieser Investitionen die Entsorgungspreise stabil halten. Die gestiegenen Kraftstoffpreise kompensieren wir bisher durch eine computer-optimierte Tourenplanung für unsere Fahrer und Berater.“

Getreu der Leitlinie „medentex verbindet Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit“ entwickelt medentex Produkte und Dienstleistungen zur Entsorgung und Wiederaufbereitung aller dentalen Abfälle auf dem neuesten Stand der Technik. Dabei arbeitet das Bielefelder Unternehmen eng mit dem deutschen Dental-Handel zusammen. Leistungen, die immer mehr Zahnärzte überzeugen. Das seit 2008 zur britischen Rentokil Initial Gruppe gehörende Unternehmen wächst: Für die Produktion der amalsed® Produktlinie, die für jeden Praxistyp und jede Raumaufteilung eine passgenaue Lösung für die Amalgam-Abscheidung bietet, wurden das Betriebsgelände in Bielefeld um 25 Prozent erweitert und neue Mitarbeiter eingestellt. Weitere Niederlassungen wurden in den letzten Monaten in Europa etabliert. Nach der Schweiz und Frankreich ist medentex jetzt auch in den USA mit einem Tochterunternehmen vertreten.